Heftige Verpuffung fordert Schwerverletzte in Wien-Donaustadt

Die 75-Jährige erlitt schwere Verletzungen.
Die 75-Jährige erlitt schwere Verletzungen. ©Berufsrettung Wien
Am Freitag musste die Berufsrettung Wien eine 75-Jährige in Wien-Donaustadt versorgen und in ein Spital bringen. Die Frau erlitt durch eine Verpuffung Prellungen und schwere Verbrennungen.

In Wien-Donaustadt ist es am gestrigen Freitagnachmittag im Keller eines Einfamilienhauses zu einer Verpuffung gekommen. Dabei wurde die 75 Jahre alte Hausbewohnerin schwer verletzt, sie erlitt Prellungen und schwere Verbrennungen, berichteten die Berufsrettung und Berufsfeuerwehr am Samstag der APA.

Wienerin nach Verpuffung in
Einfamilienhaus schwer verletzt

Die Feuerwehr trug die Frau vom Keller ins Freie, wo sie von der Rettung notfallmedizinisch versorgt und ins Spital gebracht wurde.

Der Notruf traf bei den Einsatzkräften um 14.30 Uhr ein. Die Verpuffung war derart heftig, dass eine Tür aus der Verankerung gerissen wurde. Die Feuerwehr führte Kontrollmaßnahmen durch und schloss Strom und Gas ab. Die Rettung kümmerte sich um die Frau. Woher die Verpuffung genau stammte war vorerst unklar - laut Feuerwehr könnte sie im Zusammenhang mit einem Heizkessel stehen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Heftige Verpuffung fordert Schwerverletzte in Wien-Donaustadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen