Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hausbesetzung in der Rosensteingasse in Wien-Hernals

Hausbesetzung in der Rosensteingasse in Wien-Hernals.
Hausbesetzung in der Rosensteingasse in Wien-Hernals. ©APA/HANS PUNZ
Am Donnerstag begann in der Rosensteingasse in Wien-Hernals eine Hausbesetzung. Eine E-Mail-Nachricht an Medien äußerte unter anderem Kritik an Gentrifizierung und Behörden.

Aus den Fenstern des kleinen Vorstadthauses in der Rosensteingasse in Wien-Hernals hingen einige Transparente. Eine E-Mail-Nachricht an Medien äußerte unter anderem Kritik an Gentrifizierung und Behörden. "Das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung beobachtet die Situation", sagte ein Sprecher der Polizei.

Hausbesetzung in Wien-Hernals: Polizei beobachtet Situation

Ein Eigentümer des zweistöckigen Gebäudes, möglicherweise ein Abbruchobjekt, hatte sich zunächst nicht gemeldet. Er könnte dem Gesetz nach eine eventuelle Räumung fordern. Ansonsten könne das durch die Exekutive laut dem Sicherheitspolizeigesetz erst bei erheblicher Störung der öffentlichen Ordnung geschehen, erklärte man bei der Wiener Polizei.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 17. Bezirk
  • Hausbesetzung in der Rosensteingasse in Wien-Hernals
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen