Handy-Raube in Wien: Schlafende Frau wurde in U6 beraubt

Zwei Handy-Räuber schlugen am Sonntag zu
Zwei Handy-Räuber schlugen am Sonntag zu ©KigooImages/ pixelio.de (Sujet)
Am Sonntag in den frühen Morgenstunden schlief eine 33-jährige Frau in einer Garnitur der Linie U6 während der Fahrt ein. Als sie erwachte, bemerkte sie, dass ihr Mobiltelefon gestohlen worden war. Auch in Donaustadt wurde eine 18-Jährige Opfer eines Handy-Räubers.

Nach dem Handy-Raub in der U6 wurde der 25-jährige Remzi M. zu einer Personskontrolle angehalten und das gestohlene Mobiltelefon bei ihm sichergestellt. Er wurde festgenommen und ist zur Tat geständig.

Zeugen halten Handy-Räuber in Donaustadt fest

Ein weiterer Handy-Raub geschah am Sonntag um 6 Uhr Früh. Ein vorerst unbekannter Mann entriss einer 18-jährigen Frau in einem Stiegenhaus am Kapellenweg in Donaustadt das Handy.

Durch die heftige Gewaltanwendung stürzte das junge Mädchen die Stiegen hinab und trug zahlreiche Prellungen davon. Ihre lauten Hilfeschreie hörten zwei Passanten, die den Räuber daraufhin verfolgten.

Gemeinsam mit einem weiteren engagierten Zeugen gelang es, den Flüchtenden einzuholen und trotz heftiger Gegenwehr bis zum Eintreffen der Polizei anzuhalten. Der 18-jährige Handy-Räuber Racim M. wurde festgenommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Handy-Raube in Wien: Schlafende Frau wurde in U6 beraubt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.