Handy-Räuber verletzte Opfer beim Westbahnhof mit Messer im Gesicht: Fahndung

Dieser Mann wird polizeilich wegen eines schweren Raubes gesucht
Dieser Mann wird polizeilich wegen eines schweren Raubes gesucht ©LPD Wien
Nach einem schweren Raub im Dezember des Vorjahres sucht die Wiener Polizei nun mittels Lichtbild nach dem mutmaßlichen Täter. Der Handy-Räuber war mit einem Messer auf sein Opfer losgegangen.

In der Nacht auf den 31. Dezember 2020 kurz nach 4:30 Uhr Früh soll es zu einer Auseinandersetzung im Bereich des Europaplatzes vor dem Wiener Westbahnhof gekommen sein. Dabei soll ein bislang unbekannter Tatverdächtiger versucht haben, einem 30-jährigen Somalier sein Mobiltelefon aus der Jackentasche zu stehlen.

Attacke mit Messer gegen Raub-Opfer: Fahndung nach Handy-Räuber

Bei der darauffolgenden Auseinandersetzung soll der Tatverdächtige den 30-Jährigen mit einem Messer im Gesicht verletzt haben. Das Opfer konnte vor dem Täter flüchten und entledigte sich, um laut eigenen Angaben schneller zu entkommen, zuvor seiner Jacke sowie seiner Schuhe. Der Unbekannte Mann nahm die Kleidungsstücke sowie das Mobiltelefon des 30-Jährigen an sich und flüchtete in Richtung Bahnhofshalle.

Nun konnten Lichtbilder des mutmaßlichen Tätersausgewertet werden. Die Wiener Polizei ersucht um Hinweise (auch anonym) an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle West, unter der Telefonnummer 01-31310-25100.

LPD Wien
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Handy-Räuber verletzte Opfer beim Westbahnhof mit Messer im Gesicht: Fahndung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen