Handy-Betrüger in Wien gefasst: 50.000 Euro Schadenssumme

Die beiden Betrüger konnten in Wien gefasst werden.
Die beiden Betrüger konnten in Wien gefasst werden. ©pixabay.com (Themenbild)
Zwei Betrüger, die online Handys bestellt, abgeholt aber nicht bezahlt hatten, wurden nun in Wien gefasst. Die Schadenssumme beträgt rund 50.000 Euro.

Weil sie Handys online an Adressen und Paketshops in und rund um Wien bestellt, abgeholt und nicht bezahlt haben sollen, sind zwei Männer in der Bundeshauptstadt festgenommen worden. Die beiden Nigerianer im Alter von 27 und 33 Jahren stritten die Taten ab. Sie wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in die Justizanstalt Josefstadt eingeliefert, berichtete die Exekutive am Dienstag.

Der vom Duo angerichtete Gesamtschaden beträgt rund 50.000 Euro, gab die Landespolizeidirektion Niederösterreich bekannt. Für den 27-jährigen Verdächtigen klickten die Handschellen am 4. Februar in Ottakring. Sein 33 Jahre alter Komplize wurde noch am selben Tag von Bediensteten des Stadtpolizeikommandos Schwechat, des Landeskriminalamtes Niederösterreich und der Polizei Wien in einem Shop in Favoriten festgenommen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Handy-Betrüger in Wien gefasst: 50.000 Euro Schadenssumme
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen