Handgelenksverletzung stoppte Scharapowa beim Comeback

Kein gutes Comeback für die Russin
Kein gutes Comeback für die Russin
Die Tennis-Weltranglistendritte Maria Scharapowa hat sich am Montag bei ihrem Comeback nach zweieinhalbmonatiger Verletzungspause gleich wieder wehgetan. Die 28-jährige Russin musste ihre Auftaktpartie im mit 2,212 Mio. Dollar dotierten WTA-Premium-Turnier in Wuhan gegen die Tschechin Barbora Strycova beim Stand von 7:6(1),6:7(4),2:1 wegen einer Handgelenksverletzung (links) aufgeben.


Scharapowa hatte seit dem – gegen die Weltranglistenerste Serena Williams (USA) verlorenen – Wimbledon-Halbfinale am 9. Juli kein Match mehr bestritten. Damals hatte sie sich eine Beinverletzung zugezogen.

  • VIENNA.AT
  • Tennis
  • Handgelenksverletzung stoppte Scharapowa beim Comeback
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen