Handelsangestellte bekommen 1,5 Prozent mehr

Mindestens 22 Euro im Monat mehr
Mindestens 22 Euro im Monat mehr ©APA (Pfarrhofer)
Nach der sechsten und letzten regulären Runde haben sich am Freitag die Sozialpartner für die rund 520.000 Beschäftigten im Handel über die kollektivvertraglichen Mindestgehälter geeinigt. Ab 1. Jänner bekommen die Handelsangestellten demnach um 1,5 Prozent mehr Gehalt, jedoch mindestens plus 22 Euro pro Monat. In den unteren Einkommensbereichen bedeutet dies eine Erhöhung um 1,7 bis 1,8 Prozent.

Damit hat der Handel erstmals eine Lohnerhöhung erzielt, die etwas über den Metallern liegt. Wie berichtet haben sich die Metaller in besonders schwierigen Verhandlungen auf eine Erhöhung der Ist-Löhne um 1,45 Prozent und der Mindestlöhne um 1,50 Prozent geeinigt.

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Handelsangestellte bekommen 1,5 Prozent mehr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen