Rosberg in Monza mit Tagesbestzeit vor Hamilton

Rosberg ließ seinen Teamkollegen Hamilton hinter sich
Rosberg ließ seinen Teamkollegen Hamilton hinter sich
Verhaltene Mercedes-Dominanz auch in Monza. Nico Rosberg erzielte am Freitag mit 1:26,255 Min. Tagesbestzeit vor seinem Teamkollegen Lewis Hamilton, der aber wegen Elektronikproblemen am Nachmittag nur eine halbe Stunde fahren konnte.
Rauswurf als letzte Konsequenz

Auf den Plätzen drei und vier landeten mit nur knappem Rückstand die Ferraris von Kimi Räikkönen bzw. Fernando Alonso.

Weltmeister und Vorjahressieger Sebastian Vettel wurde beim ersten Abtasten mit der Hochgeschwindigkeits-Strecke im Königlichen Park von Monza Sechster. Red-Bull-Teamkollege Daniel Ricciardo, der von den jüngsten sechs Grand-Prix-Rennen drei gewonnen hat, musste sich mit Platz zehn zufriedengeben. Topspeed erzielte der deutsche Force-India-Pilot Nico Hülkenberg mit 348,8 km/h.

Das dritte Training steigt am Samstag-Vormittag (10.00), um 14.00 Uhr findet die Qualifikation für den Grand Prix von Italien am Sonntag (14.00) statt.

Ergebnisse vom Training

1. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:26,225 Min.
2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:26,286
3. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:26,331
4. Fernando Alonso (ESP) Ferrari 1:26,565
5. Valtteri Bottas (FIN) Williams 1:26,758
6. Sebastian Vettel (GER) Red Bull 1:26,762
7. Jenson Button (GBR) McLaren 1:27,762
8. Kevin Magnussen (DEN) McLaren 1:26,881
9. Felipe Massa (BRA) Williams 1:26,935
10. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 1:26,992.

Samstag: 3. Training (10.00 Uhr), Qualifying (14.00)
Sonntag: Rennen (14.00)

  • VIENNA.AT
  • Motorsport
  • Rosberg in Monza mit Tagesbestzeit vor Hamilton
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen