Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hamilton führte in Montmelo erneuten Mercedes-Doppelsieg an

Brite übernahm WM-Führung - Rosberg beim Spanien-GP zum 4. Mal in Folge hinter Teamkollegen.
Brite übernahm WM-Führung - Rosberg beim Spanien-GP zum 4. Mal in Folge hinter Teamkollegen. ©AP
Der Brite Lewis Hamilton hat am Sonntag beim Grand Prix von Spanien in Montmelo bei Barcelona mit seinem vierten Sieg en suite die Führung in der Formel-1-WM übernommen. Der 29-Jährige gewann wie dreimal zuvor vor seinem deutschen Teamkollegen Nico Rosberg, alle bisher fünf heurigen Läufe gingen an Mercedes. Der Australier Daniel Ricciardo im Red Bull holte als Dritter seinen ersten Podestrang.
Alle Infos zum Spanien-GP
Zum Formel 1-Special

Sein Teamkollege bzw. WM-Titelverteidiger Sebastian Vettel kam unmittelbar dahinter auf Rang vier, der Deutsche war vom 15. Startplatz aus gestartet. Hinter dem finnischen Williams-Piloten Valtteri Bottas wurde der spanische Ferrari-Star Fernando Alonso Sechster. In der WM führt nach seinem 26. GP-Sieg der beim Saison-Aufakt in Melbourne ausgeschiedene Hamilton mit 100 Punkten drei Zähler vor Rosberg. Alonso bleibt Dritter des Rankings.

Hamilton übertraf mit 26. GP-Sieg Lauda

Lewis Hamilton hat am Sonntag in Spanien mit dem 26. Grand-Prix-Sieg seiner Formel-1-Karriere unter anderem seinen eigenen Mercedes-Teamaufsichtsrat Niki Lauda übertroffen. Der 29-jährige Engländer liegt in der ewigen Bestenliste nun unmittelbar vor Lauda und dem Schotten Jim Clark auf dem alleinigen achten Platz.

Auch der britische Rekord von Nigel Mansell (31 GP-Triumphe) ist für Hamilton in Reichweite. Von den aktiven Piloten haben nur Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel (39) und Ferrari-Star Fernando Alonso (32) mehr Siege als der neue WM-Leader auf dem Konto. Für Mercedes war es der neunte Doppelsieg der F1-Historie, der vierte in Serie.

Die Fahrer mit den meisten Grand-Prix-Siegen der Formel-1-Geschichte:

1. Michael Schumacher (GER) 91 GP-Siege
2. Alain Prost (FRA) 51
3. Ayrton Senna (BRA) 41
4. Sebastian Vettel (GER) 39 *
5. Fernando Alonso (ESP) 32 *
6. Nigel Mansell (GBR) 31
7. Jackie Stewart (GBR) 27
8. Lewis Hamilton (GBR) 26 *
9. Niki Lauda (AUT) 25
. Jim Clark (GBR) 25
10. Juan Manuel Fangio (ARG) 24

* = Fahrer noch aktiv

Die Teams mit den meisten Doppelsiegen der Formel-1-Geschichte:

1. Ferrari 81 Doppelsiege
2. McLaren 47
3. Williams 33
4. Red Bull 16
5. Mercedes 9

 

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Motorsport
  • Hamilton führte in Montmelo erneuten Mercedes-Doppelsieg an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen