Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hagenbrunn: 10-Jähriger findet Kriegsmaterial

Der Gegenstand kam der Familie aufgrund der Form verdächtig vor.
Der Gegenstand kam der Familie aufgrund der Form verdächtig vor. ©LPD Wien
Am Sonntagnachmittag war eine Familie in Hagenbrunn im Bereich des Bisamberges spazieren. Dabei fand ein 10-jähriger Bub Kriegsmaterial.

Gegen 13.50 Uhr fand ein Bub einen Gegenstand aus Metall beim Spazieren mit seiner Familie in Hagenbrunn. Die Familie nahm den Gegenstand mit nachhause nach Wien-Donaustadt und reinigte ihn dort. Die Form des Gegenstandes kam der Familie seltsam vor, weshalb sie schließlich die Polizei alarmierten.

Ein sprengstoffkundiger Beamte konnte feststellen, dass der Gegenstand eine deutsche Gewehrgranate war. Da die Granate sich nun in einem Wohngebiet befand, wurde sie schließlich auf einen nahegelegenen Golfplatz gebracht. Von dort aus wurde sie vom Entminungsdienst abtransportiert.

Präventionstipps der Wiener Polizei

Die Polizei rät, beim Fund von sprengstoffverdächtigen Gegenständen oder Kriegsmaterial, sich den Auffindungsort zu merken und sich in sichere Distanz zu begeben. Der Gegenstand soll unverändert liegen gelassen werden. Dazu kommt, dass die Gegenstände nicht manipuliert, gewaschen oder bewegt werden dürfen. Es gilt immer unverzüglich die 133 oder die 112 anzurufen.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Hagenbrunn: 10-Jähriger findet Kriegsmaterial
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen