Häusliche Gewalt in Wien: 49-Jähriger bedrohte 18-jährigen Sohn mit dem Umbringen

In Wien-Mariahilf kam es zu einer Festnahme
In Wien-Mariahilf kam es zu einer Festnahme ©APA (Sujet)
Am Montagnachmittag kam es in Wien-Mariahilf zu einem Streit innerhalb einer Familie. Ein 49-jähriger Mann soll im Zuge dessen seinen 18-jährigen Sohn mit dem Tod bedroht haben.

In Mariahilf bedrohte ein 49-jähriger Syrer am Montag gegen 14:45 Uhr seinen 18-Jährigen Sohn mit dem Tod. Der junge Mann verständigte daraufhin die Polizei und berichtete von dem Geschehen.

Vater übte angeblich jahrelang Gewalt gegen Familie aus

Die Familienmitglieder - seine Ehefrau und die sechs acht- bis 18-jährigen Kinder - erzählten den Beamten, dass der Vater auch gegen sie jahrelang gewalttätig gewesen sei, sie beschimpft, geohrfeigt und an den Haaren gezogen habe.

Festnahme und Wegweisung nach häuslicher Gewalt

Der Tatverdächtige wurde festgenommen, über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde er in eine Justizanstalt gebracht. Außerdem wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot gegen ihn ausgesprochen. Er verweigerte laut Polizei-Pressesprecherin Barbara Gass die Aussage.

Der Polizei-Notruf (133) ist jederzeit für Personen, die Gewalt wahrnehmen oder von Gewalt betroffen sind, erreichbar, betont die Exekutive immer wieder. Auch der 24-Stunden Frauennotruf (01/71719) und der Frauenhaus-Notruf des Vereins Wiener Frauenhäuser (05-77-22) sind rund um die Uhr besetzt. Das Landeskriminalamt Wien, Kriminalprävention, bietet zusätzlich Beratungen unter der Hotline 0800/216346 an.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Häusliche Gewalt in Wien: 49-Jähriger bedrohte 18-jährigen Sohn mit dem Umbringen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen