Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gunz Warenhandels GmbH

Die von Helmut und Werner Gunz 1986 gegründete Lebensmittelimportfirma Gunz Warenhandels GmbH, hat nicht nur mit der Eröffnung ihres Neubaues in Mäder ein neues Kapitel ihrer Firmengeschichte eröffnet.

Wie die Geschäftsführer am Mittwoch in der neuen Betriebszentrale in Mäder erklärten, geht die Gunz Warenhandels GmbH, die sich auf die Lebensmittel-Lieferung an Non-Food-geschäfte (Tankstellen, Baumärkte, Möbel- und Textilhäuser, . . .) spezialisiert hat, mit ihrem Angebot von über 1000 Artikeln seit Neujahr erstmals auch direkt an den Endverbraucher. Zu dem Zweck wurden jetzt die ersten fünf „Schnapp zu“-Filialen eröffnet, die sich in Fussach (ehemaliger Bayer), Dornbirn-Stadtmarkt, Feldkirch-Tisis (ehemaliger Bayer), Nenzing (ehemaliger Konsum) und in Mäder (Firmenzentralenahe Zollamt) befinden und in denen Produkte aller Warengruppen zu Dauertiefpreisen offeriert werden. Ein Schwerpunkt von mehreren ist der Getränkebereich mit erlesenen Weinen aus der ganzen Welt. Als einer der größten Händler für Lebensmittelsonderposten in Europa offeriert Gunz preislich attraktive Lebensmittel von bester Güte und Beschaffenheit, die aus Sortimentswechseln, Verpackungsänderungen oder auch nur aus Überproduktionen stammen.

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Gunz Warenhandels GmbH
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.