Guerilla Gardening lässt Neubau erblühen

Hunderte Sonnenblumen blühen derzeit in 1070 Wien.
Hunderte Sonnenblumen blühen derzeit in 1070 Wien. ©Onghaie
Mit Ende Juli 2011 sind in 1070 Wien an allen Ecken und Enden fünf verschiedene Arten von blühenden Sonnenblumen zu entdecken. Sie sind Teil eines Kunstprojekts.
Sonnenblumen in Neubau

Im Rahmen des Internationalen Guerilla Gardenings am 15. April 2011 setzten 32 Personen über 16 Stunden mehrere tausend Sonnenblumen-Sprösslinge im öffentlichen Raum in Baumscheiben, in Beeten und Trögen quer durch1070 Wien.

Bezirksvertretung unterstützte das Sonnenblumen-Projekt

Die Aktion fand Unterstützung von Bezirksvorsteher Thomas Blimlinger er wies die MA 42  und MA 48 an die Sonnenblumen nicht auszujäten oder durch Reinigung der Baumscheiben zu entfernen. Der Künstler, Thomas Rucker, der das Projekt leitete, meint über die Sonnenblume: “Die Sonnenblume wendet sich immer dem Licht zu und ist das Antiatomsymbol schlechthin.” Und dadurch wird die Pflanzung dieser Blume auch zu einem politischen Statement. Die kleinen Setzlinge wurden mit Schildern: Bitte, gieß mich!” markiert.

Anrainer übernahmen Gießpatenschaften für Sonnenblumen in 1070 Wien.

Die vom Aussterben bedrohten Bienen nahmen diese Blüten in 1070 Wien als zusätzliche Futterquelle gerne an. Wie viele Personen sich an diesem Gemeinschaftsprojekt beteiligten, ist schwer abzuschätzen, da die meisten Guerilla-Gärtner in der Nacht unterwegs waren und unentdeckt pflanzten und gießen gingen.

(APA/red)

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • Guerilla Gardening lässt Neubau erblühen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen