Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Grundsätzlich positiv"

Weltweit werden die Anzeichen für einen beginnenden Wirtschaftsaufschwung deutlicher. In Österreich will die Bundesregierung mit einem Konjunktur-Paket nachhelfen.

Wir befragten Vertreter der heimischen Wirtschaft über ihre Meinung dazu. Für Dipl.-Ing. Christoph Hinteregger (Doppelmayr-Wolfurt), Spartenobmann Industrie in der Wirtschaftskammer Vorarlberg, ist das Konjunkturpaket „strategisch sehr gut angelegt“. Der Forschungsfreibetrag wird erhöht. Das motiviert – so Hinteregger – zu Innovationen und neuen Produkten. Die ausgebaute Förderung für Forschung sei auch für den Standort äußerst wichtig. Diese Maßnahmen wirkten allerdings erst mittelfristig, unmittelbar wirksame Schritte seien im Konjunkturpaket nicht so stark vertreten. Grundsätzlich sei es aber positiv zu sehen.

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • "Grundsätzlich positiv"
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.