Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Grünen erhielten erste Parteispende nach neuen Regeln

Die Grünen erhielten eine Spenden von 3.400 Euro.
Die Grünen erhielten eine Spenden von 3.400 Euro. ©APA/Robert Jaeger
Die Grünen erhielten eine erste Parteispende, die dem Rechnungshof nach den neuen Regeln offengelegt werden muss.
Rechnungshof startet Parteienspenden-Offenlegung

Die Partei erhielt eine Spende in der Höhe von 3.400 Euro, gab der Rechnungshof auf seiner Website bekannt. Als Spenderin wurde eine Einzelperson genannt. Bei den restlichen Parteien ÖVP, SPÖ, FPÖ, NEOS und JETZT steht der Spendenzähler des Rechnungshofs derzeit noch bei Null.

Durch das neue Parteiengesetz müssen Zuwendungen an Parteien über 2.500 Euro sofort dem Rechnungshof gemeldet und veröffentlicht werden. Spender dürfen einer Partei pro Jahr maximal 7.500 Euro zukommen lassen.

>>Weitere Informationen zur Nationalratswahl!

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Nationalratswahl
  • Grünen erhielten erste Parteispende nach neuen Regeln
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen