Grüne empfehlen "zivilen Ungehorsam" bei Parkpickerl-Befragung in Wien-Simmering

Die Grünen rufen im Zusammenhang mit der Parkpickerlbefragung in Wien-Simmering zum "zivilen Ungehorsam" auf.
Die Grünen rufen im Zusammenhang mit der Parkpickerlbefragung in Wien-Simmering zum "zivilen Ungehorsam" auf. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Im Zusammenhang mit der Parkpickerlbefragung in Wien-Simmering rufen die Grünen zu "zivilem Ungehorsam" auf. Sie empfehlen, die Angabe der Herkunft zu verweigern.
Kritik an Parkpickerl-Befragung

Die Angabe der Herkunft solle bei der Parkpickerlbefragung in Wien-Simmering verweigert werden, sagte Patrick Zöchling, der Klubobmann der Grünen in Simmering, am Donnerstag. FPÖ-Bezirksvorsteher Paul Stadler möchte von den Teilnehmern an der Befragung wissen, ob sie Österreicher bzw. EU-Bürger oder Drittstaatsangehörige sind. “Diese Befragung wird zur Farce und ist obendrein noch demokratiegefährdend”, befand Zöchling heute in einer Aussendung. Laut Zöchling sei es an der Zeit ein klares Zeichen gegen Missbrauch und Ausgrenzung zu setzen.

APA/Red.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Grüne empfehlen "zivilen Ungehorsam" bei Parkpickerl-Befragung in Wien-Simmering
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen