GRÜ assoziiert Farbe, Esprit und entspannten Genuss!

Bekömmliche Beobachtungen am Communal Table in der neuen Bistro Lounge des Courtyard Marriott Messe Wien.

 

Normalerweise atmet man tief durch, sobald man draußen an die frische Luft tritt, hier ist es genau umgekehrt: zwischen den staubigen Riesenbaustellen und frisch glänzenden Hochhäusern des brandneuen Viertel 2 rund um Messe und Trabrennbahn Kriau, hat sich seit knapp einem Jahr ein in alle Richtungen gleichermaßen geschmackvolles Refugium für Geschäftsleute, Urlauber und Einheimische etabliert.

Den Gast empfängt eine großzügig gestaltete Hotelhalle mit viel Licht, Raum und einer angenehmen Farbkomposition in Grün, Violett und Brauntönen, die ein Gefühl contemporärer Ruhe, Spritzigkeit und Natürlichkeit vermittelt. So ungezwungen, wie sich die Architektur präsentiert, so soll sich der Gast auch fühlen: Die Grenzen zwischen Restaurant, Bar und Bistro sind fließend, überall gibt es Sessel, Sofas, hohe und niedrige Tischgruppen. Jeder darf Platz nehmen, wo er sich gerade wohl fühlt und dort auch bestellen, wonach ihm gerade gustiert.
Das Zentrum der Grü Bistro Lounge ist unbestritten der High Table in einer Nische der Räumlichkeiten, der die ungezwungene Atmosphäre einer eleganten Privatküche vermittelt. Wo morgens das Frühstücksbüffet auf angenehmste Art den Tag beginnen lässt, lädt ein massiver Holztisch mit Platz für bis zu 10 Personen Gäste zum ungezwungenen Zusammensitzen und Plaudern ein. Besonders schönes Detail am Tisch: die Speisekarten in Form eleganter elektronischer Glastafeln.
Man schmeckt förmlich, wie wohl sich Küchenchef Wolfgang Kaiser und sein Team in ihren hellen, offen und freundlich gestalteten Wirkungsräumen fühlen. Die Küche ist die perfekte Weiterführung der Hausphilosophie: Kaiser, der über eine 20jährige Karriere an den großen MarriottAdressen verfügt, kreiert souverän Klassiker der österreichischen Küche mit leichten, mediterranen Akzenten, alles marktfrisch und saisonal passend verarbeitet. Unser Tipp: Das Mittagsangebot, bestehend aus  Vorspeisenbuffet, einem Gericht aus der Küche (vegetarische Alternative immer im Angebot) plus Wasser zu ausgesprochen fair kalkulierten 6,90,!
Das Restaurant serviert täglich von 1214.30 und 17 bis 22 Uhr warme Küche, für Nachteulen bleibt die Bar bis 1 Uhr, bzw. nach Lust und Laune auch open end geöffnet.
bdquo;Unser Ziel ist es, das Businesshotel Nr. 1 in Wien zu werdenrdquo;, sagt Sonja Bohrer, General Manager des Hauses. Ein guter Mix aus Touristen und Geschäftsleuten bringt dem Courtyard Marriott Wien Messe mit seinen 251 Zimmern auch die erwünschte Auslastung. 14 Konferenz und Banketträume mit viel Tageslicht für bis zu 400 Personen vervollständigen das angebotene Eventmanagement.

Der ideale Platz für Geschäftsleute, die wenige Schritte von den hektischen Messehallen entfernt für ein paar Stunden die bdquo;Seele baumeln lassenrdquo; wollen. Sobald in wenigen Wochen der künstliche See vor dem Hotel geflutet wird, kann wer will hier nahe dem grünen Prater sein Frühstück auch in der Morgensonne genießen. Oder sich spät abends nach einem langen, anstrengenden Tag die Schuhe ausziehen und seine Zehen im kühlen Nass erfrischen. Das macht das GRÜ dann endgültig zur urbanen Wohlfühloase.

 

Grü Bistro Lounge
Trabrennstraße 3
1020 Wien
Tel 01 72730
www.courtyardwienmesse.at

Täglich 1214.30 und 1722 Uhr

 

Text: Catherine Milian

Fotos: Courtyard Marriott Messe Wien

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Lokalführer
  • GRÜ assoziiert Farbe, Esprit und entspannten Genuss!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen