Große Verunsicherung bei Auslands-Reisen wegen Corona-Pandemie

Fast die Hälfte der Befragten äußerte Bedenken in Bezug aufs Reisen in der Corona-Pandemie.
Fast die Hälfte der Befragten äußerte Bedenken in Bezug aufs Reisen in der Corona-Pandemie. ©pixabay.com (Sujet)
Eine aktuelle Umfrage hat gezeigt, dass die Verunsicherung bei Auslands-Reisen wegen der Corona-Pandemie groß ist. Fast die Hälfte der Befragten äußerten Bedenken diesbezüglich.

Eine ARBÖ-Umfrage hat ergeben, dass 49 Prozent der Befragten aktuell in Bezug auf Reisen verunsichert sind. Grund dafür ist die Corona-Pandemie. 79 Prozent werden dennoch einen Urlaub machen oder haben diesen bereits hinter sich.

Österreich auch 2021 beliebtestes Urlaubsland

Gleich wie im Vorjahr ist auch heuer Österreich das beliebteste Urlaubsland. 37 Prozent gaben bei der Befragung an, Urlaub in Österreich zu machen. Danach folgen Kroatien (26 Prozent) und Italien (24 Prozent). Rund 5 Prozent reisen nach Deutschland und Griechenland. Auch heuer wird der Urlaub nicht außerhalb Europas verbracht.

Mehr als drei Viertel der Befragten reisen am liebsten mit dem Auto. Weit abgeschlagen folgen mit 6 Prozent das Wohnmobil und mit 5,5 Prozent das Flugzeug.

55 Prozent der befragten Personen machen eine Woche Urlaub. 30 Prozent nehmen sich zwei Wochen zum Ausspannen, 14 Prozent sind sogar länger als zwei Wochen unterwegs. Am häufigsten wird mit der Familie vereist, nämlich bei 75 Prozent der Befragten. 14 Prozent sind mit Freunden unterwegs, 7,5 Prozent reisen alleine.

>> Aktuelle News zur Coronakrise

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Große Verunsicherung bei Auslands-Reisen wegen Corona-Pandemie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen