Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Großbank BAWAG ist in ehemaliges Wiener Bahnhofsgelände gezogen

1.200 Mitarbeiter haben ihr Büro nun in dem neuen Büroturm.
1.200 Mitarbeiter haben ihr Büro nun in dem neuen Büroturm. ©APA (Sujet)
Seit Anfang dieser Woche haben 1.200 Beschäftigte der BAWAG Group ihr Büro in einem neuen Büroturm mit Zugang zum Wiener Hauptbahnhof.

Nach der Erste Group (auf dem Grund des ehemaligen Südbahnhofs) und der Bank Austria (am ehemaligen Nordbahnhof) hat eine weitere Großbank ihr Hauptquartier auf früheren Bahnhofgründen aufgeschlagen. Seit Anfang dieser Woche sind mehr als 1.200 Beschäftigte der BAWAG Group in ihre neue Zentrale in einen neuen Büroturm mit direktem Zugang zum Wiener Hauptbahnhof übersiedelt.

Eine weitere Großbank ist auf ehemaliges Bahnhofsgelände gezogen

Der erste Schwung ist Mitte Februar umgezogen, diese Woche folgten die letzten Mitarbeiter. Am neuen BAWAG-Zentralstandort Wiedner Gürtel sitzen auch die Töchter easybank und start.bausparkasse. Die Büros in der früheren Zentrale im historischen Jugendstilbau der alten Postsparkasse am Georg-Coch-Platz in der Wiener City sind geräumt. Der historische Bau wurde schon vor längerem an die Signa-Gruppe des Immobilieninvestors Rene Benko (Signa) verkauft. Das neue BAWAG-Hauptquartier ist in einem ebenfalls von der Signa errichteten Hochhaus (“Icon Vienna”).

Weiter Großbanken auf ehemaligen Bahnhofsgeländern

Ganz in der Nähe hat Mitte 2016 die Erste Group für den Konzern und die inländischen Töchter ihr Hauptquartier bezogen. 4.500 Leute zogen damals auf den neuen “Erste Campus” um. Projektentwickler und Bauherr war hier die Immorent, Immobilientochter der Erste Group. Der historische Standort am Wiener Graben wurde drei Jahre vor dem 200-Jahr-Jubiläum als Bankzentrale aufgegeben.

Anfang September 2018 hat die Bank Austria ihre österreichische Firmenzentrale auf dem Gelände des früheren Wiener Nordbahnhofs bezogen. An dem Standort (“Austria Campus”) nahe dem Praterstern wurden mehr 5.000 Mitarbeiter der österreichischen UniCredit-Tochterbank und von mehr als einem Dutzend Tochtergesellschaften untergebracht, die vorher auf 12 Standorte in Wien verteilt waren. Gebaut wurde das neue Bankhaus ebenfalls von der Signa Holding. Ihre alten Standorte, vor allem auch die frühere Zentrale in der Schottengasse (das denkmalgeschützte Bankpalais der alten Creditanstalt), hat die Bank schon früher versilbert.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Großbank BAWAG ist in ehemaliges Wiener Bahnhofsgelände gezogen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen