Großauftrag für Rhomberg Bau in der Schweiz

Unterirdische Bauarbeiten an der neuen Bahnstrecke vom Züricher Hauptbahnhof zum Bahnhof Oerlikon
Unterirdische Bauarbeiten an der neuen Bahnstrecke vom Züricher Hauptbahnhof zum Bahnhof Oerlikon ©Rhomberg Gruppe
Eine Arbeitsgemeinschaft unter Federführung von Rhomberg Bau AG Schweiz erhielt einen SBB-Großauftrag in Zürich, teilte die in Bregenz ansässige Rhomberg Gruppe am Montag mit.

Der Auftrag für die Arbeiten an der neuen Bahnstrecke vom Züricher Hauptbahnhof zum Bahnhof Oerlikon (“Durchmesserlinie” DML) erging an die ARGE Bahntechnik DML. Die ARGE besteht aus Rhomberg Bau AG St. Gallen, Implenia Bau AG Wallisellen und cablex AG Ostermundigen. Das Auftragsvolumen für Bahnbau und bahntechnische Ausrüstung wurde mit rund 40 Mio. Schweizer Franken (32,3 Mio. Euro) angegeben.Die “Durchmesserlinie” (DML) wird den Züricher Hauptbahnhof mit dem Bahnhof Oerlikon verbinden. Kernstücke dieser Verbindung, die zu einem großen Teil unter der Stadt verläuft, sind der unterirdische Durchgangsbahnhof Löwenstraße sowie der rund 4,5 Kilometer lange Weinbergtunnel. Die Herausforderung bei diesem Projekt sei die Einhaltung des straffen Terminplans bei Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs im Hauptbahnhof Zürich und im Bahnhof Oerlikon während der Bauarbeiten, betonte Gesamtprojektleiterin Valentina Kumpusch von der Rhomberg AG, St. Gallen. Um den Zeitplan zu gewährleisten, sei ein unabhängiger Versorgungsweg durch den “Schacht Brunnenhof” geplant. “Mit diesem Konzept konnten wir die Schweizerische Bundesbahn SBB überzeugen”, so Kumpusch. Die Bauarbeiten sind für die Zeit von Juli 2012 bis Dezember 2013 terminisiert, nach einer Testphase ist die Inbetriebnahme im Juni 2014 geplant.

Die Rhomberg-Gruppe mit Firmensitz in Bregenz ist in den Bereichen Bau und Bahntechnik tätig. Das 1890 gegründete Familienunternehmen in vierter Generation beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter und unterhält Standorte und Tochterunternehmen in Österreich, der Schweiz, Deutschland, Australien, der Türkei und Großbritannien. Im Geschäftsjahr 2010/11 erwirtschaftete die Rhomberg-Gruppe einen Umsatz von insgesamt 286,9 Mio. Euro. Die Holding-Funktionen werden von Hubert Rhomberg und Ernst Thurnher wahrgenommen.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Großauftrag für Rhomberg Bau in der Schweiz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen