Größte Giftschlange Amerikas im Wiener Haus des Meeres zu sehen

Der Buschmeister ist der Neuzugang im Haus des Meeres in Wien.
Der Buschmeister ist der Neuzugang im Haus des Meeres in Wien. ©Dominik Moser
Der Buschmeister lebt eigentlich zurückgezogen in den tropischen Wäldern Südamerikas, ab sofort kann die größte Giftschlange des amerikanischen Kontinents aber im Wiener Haus des Meeres bestaunt werden.

Drei bis vier Kilogramm schwer und bis zu drei Meter lang wird die außerdem längste Viper der Welt. Giftbisse der scheuen Schlange kommen nicht häufig vor und führen selten zum Tod.

Umzug des Buschmeisters aus Zoo Zagreb wegen Corona verzögert

Bereits im September 2019 liefen Vorbereitungen, um das Tier aus dem Zoo Zagreb nach Wien zu holen, doch wegen der Pandemie verzögerte sich der Umzug. Neuigkeiten gab es vor Kurzem auch für die Haie: Sie zogen in ein das rundum begehbare "360°Haibecken" um, das ihnen fast doppelt so viel Schwimmfläche bietet.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Größte Giftschlange Amerikas im Wiener Haus des Meeres zu sehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen