Grippeviren in Österreich weiter über epidemischem Niveau

Die Grippewelle in Österreich ist weiterhin auf einem Höchstniveau.
Die Grippewelle in Österreich ist weiterhin auf einem Höchstniveau. ©APA/DPA Karl Josef Hildenbrand
Ein Ende der Grippewelle in Österreich ist weiterhin nicht in Sicht. Zwar gibt es weniger nachgewiesene Influenzaviren, die Aktivität der Viren befindet sich allerdings über dem epidemischen Niveau.
Grippewelle schwächt ab
Immer Mehr Grippe-Kranke

Dies teilte das Diagnostische Influenza Netzwerk Österreich (DINÖ) am Dienstag in einer Aussendung mit. Nicht allein in Österreich findet die Grippewelle im Frühling ihre Fortsetzung. Auch aus Schweden, Finnland, Deutschland und Tschechien wird nach DINÖ-Angaben eine nach wie vor hohe, aus Luxemburg sogar eine sehr hohe Virusaktivität gemeldet. Besser ist es mittlerweile in Italien, Großbritannien und Portugal.

Grippewelle im kältesten Frühlingsstart

Beginn des kalendarischen Frühlings ist am Dienstag um 17.15 Uhr. Es ist nach Angaben der ZAMG einer der kältesten Starts in diese Jahreszeit seit Beginn der Aufzeichnungen.

APA/Red.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Grippeviren in Österreich weiter über epidemischem Niveau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen