Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Grippe-Impfvorrat in St. Pölten erschöpft

Nach dem Ansturm stehen nun keine freien Reserven mehr zur Verfügung.
Nach dem Ansturm stehen nun keine freien Reserven mehr zur Verfügung. ©APA/BARBARA GINDL
In St. Pölten stehen keine freien Grippe-Impfstoffreserven mehr zur Verfügung. Nach dem Ansturm am Montag ist der Vorrat erschöpft.

Aufgrund des Ansturms beim ersten Grippeimpftag in St. Pölten am Montag stehen dem Gesundheitsamt keine freien Impfstoffreserven mehr zur Verfügung. Der Vorrat sei erschöpft, teilte das Rathaus am Dienstag mit.

Nur mehr Pneumokokkenimpfung im Angebot

Bei den Impfaktionen jeden Montag (9.00 bis 10.30 Uhr) und Donnerstag (13.00 bis 14.30 Uhr) im Saal der Begegnung werde somit nur noch die Pneumokokkenimpfung angeboten. Dafür gibt es laut Magistrat "noch ausreichend Reserven und aus heutiger Sicht auch keine Lieferschwierigkeiten".

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Grippe-Impfvorrat in St. Pölten erschöpft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen