Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Grillen, Chillen und Co.: Auf der Donauinsel zeigt sich der Frühling

Der Frühling lockt auf die Donauinsel.
Der Frühling lockt auf die Donauinsel. ©Wiener Wildnis/MA 45
Grillen, Radfahren, Picknicken, Spazieren, Chillen - die Donauinsel bietet allen Menschen etwas. Mit den guten Wetterprognosen lädt auch das Osterwochenende dazu ein, Zeit auf der Wiener Donauinsel zu verbringen.

Bei einer Uferlänge von 42 Kilometer gibt es die verschiedensten Möglichkeiten. Egal ob Grillen, Sporteln oder einfach nur Chillen – auf der Donauinsel gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Das Wetter am kommenden Wochenende lädt zusätzlich zu einem Frühlings-Ausflug auf die Donauinsel ein. Auch die Mitarbeiter der MA 45-Gewässer sind bereits mit ihren Fahrrädern auf der Insel unterwegs. “Sie achten darauf, dass die Spielregeln eingehalten werden, die es braucht, um alle Interessen auf der Insel unter einen Hut zu bringen, und sorgen so für ein friedliches Miteinander im top-Freizeitparadies”, sagt Umweltstadträtin Ulli Sima.

Wiener Donauinsel: Insel-Teams sorgen für gutes Miteinander

Auf der Donauinsel sind mehrere mobile Insel-Teams aus je zwei Mitarbeiter der MA 45 mit Rädern auf der Donauinsel unterwegs. Sie legen täglich bis zu 100 Kilometer zurück und sind auch bei größter Hitze im Donauinsel-Einsatz. Sie achten auf Sauberkeit, unterstützen die Grillplatzmeister in den Grillzonen oder geben Auskünfte zu den vielfältigen Freizeitangeboten auf der Insel. Wenn notwendig, werden Hundebesitzer auf die generelle Maulkorb- oder Leinenpflicht auf der Donauinsel hingewiesen. Darüber hinaus werden von ihnen die kostenlosen Donauinsel-Faltpläne verteilt.

Fast alles ist möglich: Grillen auf der Donauinsel

Mit Ausnahme weniger Tage ist das Grillen auf der Donauinsel das ganze Jahr über möglich. Der Frühling ist dabei besonders beliebt. Zur Verfügung stehen zwei öffentliche, frei zugängliche Grillzonen und 15 fix ausgestattete kostenpflichtige Holzkohle-Grillplätze. In den letzten Jahren wurde ein Großteil der Grillmöbel erneuert. So erstrahlen bereits elf der 15 Grillplätze in modernem Design.

Die Reservierungen der Grillplätze kann online unter www.gewaesser.wien.at oder am Grilltelefon 01 4000-96496 (Montag bis Freitag 8 bis 14 Uhr) gemacht werden. Die Reservierungsgebühr für einen Grillplatz beträgt zehn Euro.

Die sogenannten Grillplatzmeister sorgen für einen reibungslosen Ablauf in den beiden Grillzonen bei der Brigittenauer Bucht und der Steinspornbrücke. Sie kontrollieren Sauberkeit und die richtige Entsorgung von Abfall, geben Tipps für sicheres Grillen und achten außerdem auch hier darauf, dass sich alle an die Spielregeln halten.

Informationen über und auf der Wiener Donauinsel

Als Anlaufstelle auf der Donauinsel dient das Informationszentrum 350 Meter stromabwärts der Reichsbrücke (U1 Station Donauinsel). Sie hat von 1. Mai bis Ende September immer mittwochs von 12 bis 16 Uhr und Freitag, Samstag und Sonntag immer von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Außerdem ist das Informationszentrum unter der Nummer 01/4000-96500 erreichbar.

Wer beim Inselbesuch auf die Toilette muss, braucht nicht heimzufahren. Auf der Insel sind bereits 16 fixe WC-Anlagen und über 20 Mobile-WCs im Betrieb. Außerdem ist ein sogenanntes SOKO-Team der MA 45 auf der Insel im Einsatz. Sie halten die Infrastruktur in Ordnung und sorgen dafür, dass Schäden rechtzeitig behoben werden.

Die Gewässer-SOKO ist von Montag bis Freitag von 7 bis 16 Uhr im Einsatz. Meldungen werden unter 01 4000-96530 entgegengenommen.

Donauinsel: Zweiter Teil des CopaBeach geht im Juni in Betrieb

An der Neuen Donau ist der neue Hotspot der CopaBeach. Das Freizeitareal bei der Reichsbrücke gegenüber der Donauinsel wird schrittweise umgebaut. Es erstreckt sich auf insgesamt rund vier Hektar mit einem 300 Meter langen Uferbereich zur Neuen Donau. Seit 2015 werden hier neue Zonen für Sport, Entspannung und Gastronomie errichtet.

Der erste Abschnitt mit Grün- und Freiflächen, begrünter Sitzarena sowie moderner Gastronomie wurde im Juni 2018 fertiggestellt.

Seit Jänner 2019 wird am zweiten Abschnitt gearbeitet rechtzeitig bis Juni soll dann die Eröffnung des erweiterten CopaBeach möglich sein. Der bereits bestehende erste Copa-Abschnitt steht schon jetzt zur Verfügung.

Keine Ausreden: Müll richtig entsorgen auf der Donauinsel

Für Ausreden gibt es auf der Donauinsel keinen Grund. Mit knapp 1.200 betonringen zur Entsorgung von Restmüll und 400 Mistkübel mit Sackeinlage kann auch der Müll immer ordnungsgemäß entsorgt werden. Bei den Grillplätzen stehen zusätzlich noch zehn 1.100 Liter-Restmüll-Behälter zur Verfügung. Auch auf die Mülltrennung kann und soll geachtet werden: Es gibt über 60 Altstoffsammel-Inseln mit jeweils einem 240-Liter-Kermit für Plastikflaschen und Metall.

Beim Müll ist man auf der Donauinsel generell sehr genau. Am 27. April werden wieder freiwillige Taucher mit der Unterstützung der MA 48 und der MA 45 die Flächen unter Wasser von Dingen befreien, die dort nichts verloren haben. In den vergangenen Jahren konnten unter anderem Fahrräder, Plastikflaschen, Sessel und weitere “Schätze” gefunden werden.

Vierbeiner haben Spaß: Hundebadestrände auf der Wiener Donauinsel

Auch für die Tiere gibt es viel Vergnügen auf der Wiener Donauinsel. Auf zwei ausgewiesenen Hundebadestränden für Hundebesitzer kommen auch die Vierbeiner auf ihre Kosten. Der Hundebadeplatz Nord liegt zwischen Nordbrücke und Floridsdorfer Brücke am linken Donauufer. Der Hundebadeplatz Süd befindet sich zwischen der Stadlauer Ostbahnbrücke und der Praterbrücke am linken Ufer der Neuen Donau.

Alle Informationen gibt es online unter www.donauinsel.wien.at.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Grillen, Chillen und Co.: Auf der Donauinsel zeigt sich der Frühling
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen