Gregor Schlierenzauer - Der Weitenjäger als Fotograf

©APA
Skisprung-Star Gregor Schlierenzauer lässt seine künstlerische Ader nun ganz öffentlich pulsieren. Im Wiener Studio Kasulke eröffnete der 20-jährige Tiroler am Donnerstagabend die am Freitag und Samstag geöffnete Fotoausstellung "Snapshot", in der er 69 seiner gelungensten Bilder versammelt hat.
Schlierenzauer als Fotograf
Schliri-Bilder von "Snapshot"

Olympia-Gold, Weltmeistertitel und 32-Weltcupsiege sind Schlierenzauer offenbar nicht genug. Ganz im Gegenteil. Mit seinen vornehmlich auf “Tour” gemachten Schnappschüssen sucht er seinen Fans einen anderen Blickwinkel zu vermitteln. “Ich will die Welt und die Welt um mich zeigen”, sagte Schlierenzauer, der vor seinen eigenen Werken in neuer Rolle posierte. “Das ist schon sehr ungewöhnlich.”

Das Publikum – unter dem sich am Donnerstag auch Ex-ÖSV-Sportdirektor Anton Innauer und Andreas Goldberger befanden – hatte er beim Abdrücken allerdings gar nicht im Hinterkopf. “In erster Linie habe ich die Fotos für mich gemacht und nicht für die Leute. Weil es ein tolles Hobby ist.” Dass gerade für Sportler das Eis der Künste ein glattes ist, macht ihm kein Kopfzerbrechen. “Das ist ja das Schöne an der Kunst, dass es den einen gefällt und den anderen nicht”, sagte der Stubaier, sonst an die – fast – objektive Jagd nach der Höchstweite gewohnt.

Betrachter könnten in den Bildern eine gewisse Trostlosigkeit und Leere erkennen. Die überwältigende Anzahl zeigt leblose, teils ihres einstigen Glanzes beraubte Objekte, Menschen tauchen nur als Fußnoten auf. “Im Moment drücke ich einfach ab”, meinte Schlierenzauer, “aber man kommt beim Betrachten sicher ein bisschen zum Nachdenken.”

Alle Bilder sind Einzelstücke und können für einen guten Zweck um je 350 Euro erworben werden, an den Tagen der Ausstellung direkt in der Galerie und im Webshop unter www.gregorschlierenzauer.at. Der Reinerlös aus dem Verkauf der 70x100cm großen Exponate kommt Wings for Life (www.wingsforlife.com), einer Stiftung für Rückenmarksforschung, zugute. Am Freitag (29.10.) wird es von 09.00 bis 10.00 Uhr auch eine Autogrammstunde des Sportlers geben.

  • VIENNA.AT
  • Wintersport
  • Gregor Schlierenzauer - Der Weitenjäger als Fotograf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen