Graffiti-Sprayer in Wiener U-Bahnstation ertappt: Festnahme nach Fluchtversuch

Der Mann wurde dabei beobachtet, wie er eine Plexiglaswand mit Farbe bemalte.
Der Mann wurde dabei beobachtet, wie er eine Plexiglaswand mit Farbe bemalte. ©LPD Wien
In der Nacht auf Donnerstag wurde ein Graffiti-Sprayer in der U-Bahnstation Spittelau auf frischer Tat von Polizeibeamten ertappt und festgenommen. Bei dem 27-Jährigen wurden mehrere Tuben Acrylfarbe sichergestellt.

Am Donnerstag, den 15. März 2018 gegen 00.30 Uhr konnten Polizisten der Bereitschaftseinheit im Zuge ihres Streifendienstes in der U-Bahn-Station Spittelau einen 27-jährigen Tatverdächtigen dabei beobachten, wie dieser eine Plexiglaswand mit Farbe bemalte.

27-Jähriger nach Schmiererei in U-Bahnstation Spittelau festgenommen

Als der Tatverdächtige die Beamten sah, ergriff er die Flucht, konnte jedoch beim Josef-Holaubek-Platz in einem Park angehalten werden. In einer mitgeführten Einkaufstasche konnten die Beamten 24 Tuben Acrylfarbe sicherstellen. Der mutmaßliche Täter wurde nach erfolgter Einvernahme auf freiem Fuß wegen Sachbeschädigung angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • Graffiti-Sprayer in Wiener U-Bahnstation ertappt: Festnahme nach Fluchtversuch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen