Grätzltour in der Leopoldstadt: Stadt Wien hilft Anwohnern bei Problemen

Die Grätzltour der Gruppe Sofortmaßnahmen wird im 2. Bezirk fortgeführt.
Die Grätzltour der Gruppe Sofortmaßnahmen wird im 2. Bezirk fortgeführt. ©pixabay.com (Sujet)
Von Mittwoch bis Freitag haben Bewohner der Leopoldstadt im Rahmen der Grätzltour der Stadt wieder die Möglichkeit, Fragen und Wünsche zu äußern und gemeinsam mit der Gruppe Sofortmaßnahmen Lösungen für Probleme zu finden.

Die Grätzltour der Gruppe Sofortmaßnahmen wird vom 7. bis 9. September im Bezirk Leopoldstadt fortgeführt. Im Mobilbüro des Bürgerdienstes sind dabei wieder die Mitarbeiter der Stadt anwesend, um die Fragen und Wünsche der Bevölkerung entgegenzunehmen.

Grätzltour in der Leopoldstadt: Gruppe Sofortmaßnahmen hilft Anwohnern

An den drei Tagen werden außerdem Kontrollen im öffentlichen Raum sowie bei Gewerbebetrieben durch die Wiener Polizei, die Wiener Gebietskrankenkasse sowie durch die Magistratsabteilungen MA 36 (Technische Gewerbeangelegenheiten, behördliche Elektro- und Gasangelegenheiten, Feuerpolizei und Veranstaltungswesen), MA 48 (Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark), MA 55 (Bürgerdienst) und MA 59 (Marktservice und Lebensmittelsicherheit) durchgeführt. Auch Wiener Wohnen ist mit Mitarbeitern in den Anlagen unterwegs und führt Besichtigungen durch.

Am Freitag, den 9. September, wird auch der Bezirksvorsteher der Leopoldstadt, Karlheinz Hora, in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr für Gespräche mit der Bevölkerung im Mobilbüro anwesend sein.

Die genauen Termine des Mobilbüros am Vorgartenmarkt in Wien-Leopoldstadt:

  • Mittwoch, 7. September von 09.00 bis 17.00 Uhr
  • Donnerstag, 8. September von 09.00 bis 17.00 Uhr
  • Freitag, 9. September von 11.00 – 19.00 Uhr

>> Weitere Informationen zur Grätzltour finden Sie hier

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Grätzltour in der Leopoldstadt: Stadt Wien hilft Anwohnern bei Problemen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen