AA

Google setzt auf Flugtickets

Fliegen mit Google: Der Internet-Riese setzt in großem Stil auf das Online-Geschäft mit Flugtickets. Der Suchmaschinen-Primus kauft für stolze 700 Millionen Dollar (rund 560 Millionen Euro) den amerikanischen Software-Anbieter ITA, der auf das Sammeln und Auswerten von Flugreise-Informationen spezialisiert ist.

Google wolle Internet-Nutzern die Suche nach passenden Flugtickets erleichtern, kündigte der Konzern am Donnerstag an. Ein Verkauf von Flugtickets sei aber nicht vorgesehen. Das in Cambridge im US-Bundesstaat Massachusetts ansässige Software-Unternehmen ist spezialisiert auf die Datenverwaltung von Fluggesellschaften inklusive Flugzeiten, Preisen und Verfügbarkeit.

Der hohe Kaufpreis zeugt unmissverständlich davon, dass Google mit glänzenden Geschäftsaussichten in diesem Bereich rechnet. Heute werde knapp jedes zweite Flugticket Online gekauft, betonte Google-Managerin Marissa Mayer. Es würden schnell immer mehr werden. Die Firma ITA ist vor allem in den USA aktiv. Das Geschäftsvolumen in Europa sei so gering, dass die Übernahme nicht bei den Wettbewerbshütern angemeldet werden müsse, hieß es.

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Google setzt auf Flugtickets
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen