Gleistausch am Wiener Westbahnhof: Bim-Linien 52 und 58 kurzgeführt

Gleisarbeiten am Westbahnhof führen zu Verkehrsturbulenzen.
Gleisarbeiten am Westbahnhof führen zu Verkehrsturbulenzen. ©APA
Aufgrund eines Gleisgebrechens am Wiener Westbahnhof werden die Linien 52 und 58 kurzgeführt. Ein Schienen-Ersatzverkehr mit Bussen wurde eingerichtet. Die Arbeiten werden bis in die Abendstunden andauern.

Seit 11.00 Uhr waren Montag am Wiener Westbahnhof Arbeiten aufgrund eines akuten Gleisgebrechens im Gange, die zu Einschränkungen bei den Straßenbahnlinien 52 und 58 führten. Zu dem Gleistausch kam es, nachdem ein Mitarbeiter der Wiener Linien den Schaden bemerkt hatte und der Gebrechensdienst entschied, die Arbeiten noch vor Betriebsschluss vorzunehmen.

Ausweichrouten mit Linie 57A und U6

Von den Wiener Linien wurde ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Eine Sprecherin rief dazu auf, nach Möglichkeit auch auf die Linien 57A und die U-Bahn U6 auszuweichen.

Ersatzverkehr um den Westbahnhof

Bei den beiden Straßenbahnlinien 52 und 58 wurde ab 12.30 Uhr vorübergehend der Betrieb zwischen den fünf Stationen Westbahnhof und Anschützgasse eingestellt. Seit dem Beginn der Arbeiten wurden zudem die Linie 6 in Fahrtrichtung Kaiserebersdorf und die Linie 18 in Fahrtrichtung Schlachthausgasse am Westbahnhof über die Haltestelle der Linie 5 geführt.

 

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Gleistausch am Wiener Westbahnhof: Bim-Linien 52 und 58 kurzgeführt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen