Gewitter und Regen: Donauinselfest könnte am Sonntagabend ins Wasser fallen

Am Sonntagabend müssen Donauinselfest-Besucher mit Gewitter und Regen rechnen.
Am Sonntagabend müssen Donauinselfest-Besucher mit Gewitter und Regen rechnen. ©APA
Donauinselfest-Besucher 2014 konnten sich an den ersten beiden Tagen über das Wetter kaum beklagen. Für Sonntagabend sehen die Prognosen jedoch schlechter aus: Gewitter und Regen könnten den Abschluss des Festes ins Wasser fallen lassen.
Das Programm im Detail
Viel Gewusel am Samstag

Wer sich bereits am Sonntagvormittag auf die Wiener Donauinsel wagt, kann Sonnenschein und angenehme Temperaturen um die 25 Grad genießen. Im Laufe des Tages wird es jedoch immer heißer, bis zu 31 Grad können laut ZAMG möglich sein. Mit den Temperaturen steigt jedoch auch das Gewitter-Risiko.

Gewitter am Sonntag am Donauinselfest

Bevor die musikalischen Hauptacts wie Cro, Kosheen und Tom Snow auftreten, können Donauinselfest-Besucher den Tag unbeschwert genießen, erst am Abend bzw. in den ersten Nachtstunden könnte es gewittern und regnen. Besonders in der Nacht soll es immer wieder regnen, außerdem konnt noch ein lebhafter Wind hinzu. Die Temperaturen sinken auf rund 14 Grad.

Alle Informationen zum Donauinselfest 2014.

(Red.)

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Gewitter und Regen: Donauinselfest könnte am Sonntagabend ins Wasser fallen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen