Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gewehrpatronen auf Baustelle in Wien-Neubau gefunden

Auf einer Baustelle in Neubau wurde Kriegsmaterial gefunden
Auf einer Baustelle in Neubau wurde Kriegsmaterial gefunden ©APA (Sujet)
Bei Bauarbeiten in Wien-Neubau wurde am Mittwochnachmittag mutmaßliches Kriegsmaterial vorgefunden und die Polizei verständigt. Alarmierte Beamte sperrten den möglichen Gefahrenbereich ab.

Die Polizisten verständigten nach dem Fund kurz vor 12:45 Uhr ein Sprengstoffkundiges Organ (SKO) und den Entschärfungsdienst. Nach der Besichtigung konnte festgestellt werden, dass es sich um insgesamt 40 Gewehrpatronen handelte. Der Entschärfungsdienst führte den Abtransport durch.

Kriegsmaterial gefunden: Was die Wiener Polizei rät

Die Wiener Polizei rät zu folgenden Präventionstipps:

  • Wenn Sie sprengstoffverdächtige Gegenstände oder Kriegsmaterial auffinden, merken Sie sich den Auffindungsort und/oder markieren Sie diesen und begeben Sie sich in eine sichere Distanz.
  • Rufen Sie unverzüglich 133 oder 112.
  • Lassen Sie aufgefundene Gegenstände unverändert liegen. Sprengstoffverdächtige Gegenstände und Kriegsmaterial dürfen nicht manipuliert, gewaschen oder bewegt werden.
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • Gewehrpatronen auf Baustelle in Wien-Neubau gefunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen