Gewalt-Attacke in Liesing nach Meinungsverschiedenheit über EM-Fußballspiel

Beim gemeinsamen Ansehen eines EM-Spiels in Liesing kam es zur Eskalation
Beim gemeinsamen Ansehen eines EM-Spiels in Liesing kam es zur Eskalation ©Kurt Michel / pixelio.de
Zu einer schweren Körperverletzung kam es in der Nacht auf Sonntag bei einer Privatparty in Wien Liesing. Die Partygäste hatten sich gemeinsam ein Fußballspiel der Europameisterschaft angesehen, als plötzlich ein Streit ausbrach, der in einer schweren Körperverletzung und einer Festnahme gipfelte.

Der Vorfall geschah am 17. Juni 2012 um 00:45 Uhr in der Triesterstrasse in Liesing bei einer privaten Gartenparty. Dort kam es zu einer handfesten Streitigkeit zwischen Männern, die eskalierte.

Attacke mit abgebrochener Flasche in Liesing

Fünf Männer und eine Frau sahen sich das Europameisterschaftsspiel Russland gegen Griechenland an, als plötzlich die Meinungsverschiedenheit zum Gewaltausbruch führte. Der 29-jährige Michel G. attackierte zwei der anwesenden Gäste mit Fäusten, zerbrach eine Bierflasche und griff einen der Gäste (47) an.

Der 47-jährige wurde leicht verletzt, rannte aus dem Garten auf die Straße hinaus, um sich in Sicherheit zu bringen und verständigte die Polizei. Als Polizisten wenig später am Tatort eintrafen, war Michel G. noch anwesend und ließ sich widerstandslos festnehmen. Er wurde nach dem Vorfall in Liesing auf freiem Fuß angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Gewalt-Attacke in Liesing nach Meinungsverschiedenheit über EM-Fußballspiel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen