Getreidemarkt bleibt nach Aufgrabung eine Baustelle

Der Getreidemarkt bleibt eine Baustelle.
Der Getreidemarkt bleibt eine Baustelle. ©APA
Am Montag, dem 10. Mai, beginnt die Stadt Wien nach Grabungsarbeiten der Wiener Netze mit der definitiven Instandsetzung der Fahrbahn am Getreidemarkt zwischen Lehargasse und Papagenogasse im 6. Bezirk.

Die Arbeiten erfolgen ausschließlich nachts in der Zeit zwischen 20 Uhr abends und 5 Uhr morgens unter Freihaltung von zwei Fahrstreifen beziehungsweise ab 22 Uhr unter Freihaltung eines Fahrstreifens. Außerhalb der Arbeitszeiten kommt es zu keinen Beeinträchtigungen. Der Rad- und Fußverkehr wird aufrechterhalten.

Baubeginn: 10. Mai 2021 20 Uhr

Geplantes Bauende: 13. Mai 2021, 5 Uhr

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Getreidemarkt bleibt nach Aufgrabung eine Baustelle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen