AA

Gesetzlicher Rahmen für Homeoffice-Regelung erst 2021

Kopf glaubt an eine Einigung in der kommenden Woche.
Kopf glaubt an eine Einigung in der kommenden Woche. ©APA/HANS PUNZ
Wirtschaftskammer-Generalsekretär Karlheinz Kopf rechnet damit, dass man sich bereits kommende Woche auf Sozialpartner-Ebene auf eine langfristige Regelung des Homeoffice einigen wird. Gesetzlich umgesetzt wird diese dann wohl erst nächstes Jahr.
Treffen mit Sozialpartnern

Wirtschaftskammer-Generalsekretär Karlheinz Kopf (ÖVP) geht davon aus, dass man sich bereits kommende Woche auf Sozialpartner-Ebene auf eine langfristige Regelung des Homeoffice einigen wird. Man werde wohl in Vorgesprächen eine Lösung finden und sie dann Arbeitsministerin Christine Aschbacher (ÖVP) bei dem bereits angesetzten Gespräch mit ihr präsentieren können, erklärte er in der ORF-Sendung "Hohes Haus".

Homeoffice: Kopf glaubt an Einigung mit Gewerkschaft kommende Woche

Gesetzlich umgesetzt wird diese dann wohl erst nächstes Jahr. Kopf verwies in diesem Zusammenhang darauf, dass ja die letzten Plenarsitzungen 2020 schon Donnerstag und Freitag nächster Woche stattfinden.

Was die umstrittene Website "Kaufhaus Österreich" angeht, meinte der Generalsekretär, dass die Idee dahinter eine gute gewesen sei. Aber die Seite sei deutlich verbesserungswürdig und das werde auch geschehen. Kammergeld sei hier keines dabei.

Alles zur Corona-Krise

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Gesetzlicher Rahmen für Homeoffice-Regelung erst 2021
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen