Germanist findet verschollenen Traven-Krimi

Eine 84 Jahre lang verschollene Detektivgeschichte des bis heute von Rätseln umgebenen Abenteuerschriftstellers B. Traven (1882-1969) ist jetzt im Bundesarchiv Berlin aufgetaucht. Auf das unveröffentlichte Krimi-Manuskript stieß der Bochumer Literaturwissenschaftler Jan-Christoph Hauschild (53) bei seinen Nachforschungen zum Lebenslauf des Schriftstellers.

Traven hatte unter dem Namen Ret Marut seit 1907 als Schauspieler etwa in Düsseldorf und ab 1917 auch als Publizist gewirkt, an der Münchener Räterepublik beteiligte er sich aufseiten der “Linken”. Nach seiner Flucht nach Mexiko wurde er mit sozialkritischen Romanen wie “Das Totenschiff” und dem 1948 mit Humphrey Bogart verfilmten Welterfolg “Der Schatz der Sierra Madre” international bekannt.

Die jetzt als Schreibmaschinen-Manuskript aufgetauchte Detektiv-Story Travens “Der Täter wird gesucht” war bisher nur aus den Briefen des Autors bekannt, schilderte Hauschild am Dienstag. Der Autor hatte die Erzählung 1925 zunächst aus seinem Exil im mexikanischen Tampico an die Büchergilde Gutenberg als seinen Hausverlag nach Berlin geschickt. Dort sei das literarisch noch keineswegs ausgereifte Werk auf wenig Beachtung gestoßen und vom Verlag an das Feuilleton der SPD-Tageszeitung “Vorwärts” weitergereicht worden, erklärte der Germanist.

Dort ist das Manuskript zusammen mit weiteren ungedruckten Schriften Joseph Roths und Stefan Zweigs in Briefstapeln “verschwunden”. Die Dokumente haben trotz der Zerstörungen durch NS- Zeit und Krieg mit allerlei SPD-Parteiunterlagen die Zeit überdauert und sind schließlich ins Berliner Bundesarchiv gekommen.

Die Kriminalgeschichte, die auf einem authentischen Mordfall beruhe, sei “eigentlich nur ein biografisch interessantes Zeugnis”, sagte Traven-Kenner Hauschild: “Er hat noch nicht seinen Ton gefunden und ist sehr ideologisch fixiert.” Den wahren Mordfall habe der 1924 nach Mexiko emigrierte Traven als Beispiel der US-Klassenjustiz interpretiert.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Germanist findet verschollenen Traven-Krimi
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen