Geritzer bei Laser-WM als Zehnter in Gold-Finale

Der Österreicher Andreas Geritzer hat bei der Segel-Laser-WM vor Hayling Island als Gesamtzehnter das Gold-Finale am Freitag erreicht. In den beiden Donnerstag-Wettfahrten wurde der Burgenländer zweimal Neunter, dem 32-Jährigen fehlen weiterhin 15 Punkte auf die Medaillenränge. Der Australier Tom Slingsby liegt unverändert voran.

Bei der 470er-EM vor Istanbul hatten Matthias Schmid/Florian Reichstädter mit den Rängen drei, sechs und neun einen starken Tag, in der Gesamtwertung bedeutet das ebenfalls Zwischenrang zehn. Die Junioren David Bargehr/Lukas Mähr verloren mit Platzierungen außerhalb der Top 15 an Terrain, haben als Gesamt-31. aber in der ausständigen Qualifikationsrunde noch eine Chance auf das Erreichen der Gold-Flotte.

In der Damen-Wertung der 470er hielten sich Sylvia Vogl/Carolina Flatscher in ihrer Comeback-Regatta nach 14-monatiger Wettkampfpause sehr gut, die Plätze sieben, drei und zehn brachten die Europameisterinnen von 2008 auf Zwischenrang sieben. Das Duo profitiert von seiner jahrelangen Erfahrung. Der bei der Finn-WM vor San Francisco segelnde Florian Raudaschl ist hingegen erst 21 Jahre alt, nach den Tagesrängen zwölf und neun hält er sich gesamt mit Platz 21 jedoch recht gut.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Geritzer bei Laser-WM als Zehnter in Gold-Finale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen