Genötigt und gewürgt: Ex-Freund hält Frau mit Messer in Döblinger Wohnung fest

Mit diesem Messer wurde die Frau am Verlassen der Wohnung gehindert.
Mit diesem Messer wurde die Frau am Verlassen der Wohnung gehindert. ©LPD Wien
Am 9. August wurde eine Frau in Wien-Döbling unter Verwendung eines Messers von ihrem Ex-Freund am Verlassen der Wohnung gehindert. Über dreieinhalb Stunden wurde sie mehrmals gewürgt. Zudem versuchte der Mann die Frau zu sexuellen Handlungen zu nötigen.

Gegen 19 Uhr wollte die 38-Jährige mehrere Sachen aus der Wohnung ihres Ex-Freundes in der Boschstraße holen, als der alkoholisierte Ex-Freund sie mit einem Messer am Verlassen der Wohnung hinderte. Über dreieinhalb Stunden würgte der 52-Jährige die Frau mehrmals, stieß sie zu Boden und versuchte sie zu sexuellen Handlungen zu nötigen. Ehe es dazu kam, konnte die 38-Jährige jedoch einen Freund kontaktieren, welche die Polizei verständigte. Gegen 22.30 Uhr konnte die Frau aus der Wohnung befreit und der mutmaßliche Täter festgenommen werden. Der Mann hatte zwei Promille. Das Messer wurde sichergestellt. Er bestreitet jeglichen Tatvorwurf und meinte nur, er könne sich nicht erklären, warum die 38-Jährige solche Vorwürfe gegen ihn erhebe.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • Genötigt und gewürgt: Ex-Freund hält Frau mit Messer in Döblinger Wohnung fest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen