Genesis P-Orridge sagt Viennale-Besuch ab

Genesis P-Orridge hätte bei der Viennale zu Gast sein sollen.
Genesis P-Orridge hätte bei der Viennale zu Gast sein sollen.
Aus gesundheitlichen Gründen hat einer der Stargäste der 49. Viennale in Wien, Genesis P-Orridge, seinen Besuch absagen müssen.

Die einstige Frontfigur der 70er-Jahre-Industrial-Band Throbbing Gristle hatte sich ursprünglich in Wien angekündigt, um dem eigens ausgerichteten “Viennale-Event” samt Film, Ausstellung und Konzert beizuwohnen. Letzteres war für den 29. Oktober im Porgy & Bess geplant und kann nun aufgrund eines längeren Krankenhausaufenthalts nicht stattfinden.

Viennale nimmt Karten zurück

Konzertkarten, die direkt beim Veranstaltungsort gekauft wurden, können nach Angaben des Festivals ebendort zurückgegeben werden. Über die Viennale bezogene Karten können bis Festivalende (einschließlich 2. November) in einer der Viennale-Vorverkaufsstellen oder in einem der Viennale-Kinos zurückgegeben werden.

Weiteres Programm der Viennale

Weiter am Programm der Viennale steht hingegen der Besuch der französischen Regisseurin Marie Losier, die am Freitag und Samstag ihren ersten Langdokumentarfilm “The Ballad of Genesis and Lady Jaye” über die Beziehung zwischen Genesis P-Orridge und der Lebens- und Arbeitsgefährtin Jacqueline Breyer vorstellt. Bereits morgen, Dienstag, wird die von Thomas Mießgang kuratierte Ausstellung “BLOOD – SEX – MAGICK” in der Galerie Christine König eröffnet, die Fotos, Collagen und Filme von P-Orridge zeigen.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Genesis P-Orridge sagt Viennale-Besuch ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen