Gemeinsam Trift erleben

Zahlreiche Besucher horchten gespannt Josef Berchtold zu.
Zahlreiche Besucher horchten gespannt Josef Berchtold zu. ©Tay Hagen
"Tag des Denkmals" an der Trift in Rankweil. 
Tag des Denkmals in Rankweil (2021)

RANKWEIL Die Frutz ist schon seit Jahrhunderten die Energiequelle Rankweils. Im Gegensatz zu relativ konstant wasserführenden Bächen in anderen Gemeinden des Rheintals ist die Frutz jedoch eine etwas “launische Diva”, weil viele Hänge im Einzugsgebiet sehr steil abfallen und bei Niederschlägen der Wasserabfluss sehr rasch erfolgt. Dank ausgeklügelter Nutzung der Wasserkraft durch entsprechende Bauwerke gelang es jedoch schon früh, mit dem Wasser der Frutz das Gewerbe in Rankweil anzukurbeln.

Zusammen erkunden

Anlässlich des Tags des Denkmals am 26. September fanden an der Trift zwei geschichtliche Führungen mit Josef Bechthold und Norbert Schnetzer statt, bei der die zahlreichen Besucher Einblicke in die denkmalgeschützte Anlage erhielten. Das Rankweiler Triftgelände ist die einzig erhaltene “wilde Trift” Österreichs und zeugt von einer längst vergangenen Arbeitswelt. Ein Erlebnisweg bietet Einblicke in die Arbeitswelt der Flözer. TAY

 

  • VIENNA.AT
  • Gemeinde
  • Gemeinsam Trift erleben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen