AA

Gemälde-Diebstahl in Wien-Mariahilf erst bei jährlicher Inventur bemerkt

Die 21 Gemälde wurden vermutlich im Laufe des Jahres 2023 gestohlen.
Die 21 Gemälde wurden vermutlich im Laufe des Jahres 2023 gestohlen. ©APA/privat
Ein Galeriebesitzer in Wien-Mariahilf hat bei der Inventur zu Ende des Jahres 2023 bemerkt, dass 21 Bilder in seinem Lager verschwunden sind.

Er verständigte daraufhin die Polizei. Polizeisprecher Markus Dittrich zufolge handelt es sich um kleinere vermutlich gestohlene Gemälde, teils von ungarischen Künstlern wie Imre Bak und Laszlo Mulasics, mit einem Gesamtwert im oberen fünfstelligen Bereich.

Wiener Galeriebesitzer bemerkte bei Inventur 21 fehlende Bilder

Als Tatzeitraum gab der Galerist das gesamte Jahr 2023 an, der Täterkreis lasse sich kaum einengen. Bilder von einigen der abhanden gekommenen Gemälde waren auf der Homepage des Bundeskriminalamts abrufbar.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Gemälde-Diebstahl in Wien-Mariahilf erst bei jährlicher Inventur bemerkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen