Gemälde von Rubens-Schüler gestohlen

Gemälde von Rubens-Schüler aus Haus in Niederösterreich gestohlen
Gemälde von Rubens-Schüler aus Haus in Niederösterreich gestohlen ©DPA (Sujet)
Aus einem Haus in Tullnerbach im Bezirk Wien-Umgebung ist bei einem Einbruch ein Gemälde eines Schülers von Peter Paul Rubens gestohlen worden.

Das Bundeskriminalamt (BK) hat das Bild auf seine Fahndungsliste gesetzt. Gestohlen wurde das Werk des namentlich nicht bekannten Künstlers laut niederösterreichischer Polizei zwischen 12. und 13. September. Der Wert liegt im vierstelligen Eurobereich.

Ölbild gestohlen

Auch der Titel des Ölbilds war nicht genau bekannt. Der Besitzer hatte das 150 mal 210 Zentimeter große Gemälde vor rund 40 Jahren erstanden, es dürfte sich um das Werk “Weltuntergang” oder “Sintflut” handeln. Außerdem wurden bei dem Einbruch auch zwei Teppiche gestohlen, teilte die Polizei der APA am Freitag weiter mit. Hinweise nimmt das BK z.B. unter der Nummer 01 24836 DW 985025 oder DW 985027 entgegen.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Gemälde von Rubens-Schüler gestohlen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen