Geldstrafe: Auch Heidfeld muss zahlen

Mit einer Strafe wurde nach dem Qualifying auch Adrian Sutils Landsmann Nick Heidfeld belegt. Der 33-jährige Deutsche musste vor seinem Renn-Comeback im Sauber in Singapur 20.000 Dollar (14.912 Euro) zahlen.

Die Stewards sprachen die Strafe am Samstag wegen eines “gefährlichen Manövers” nach einem Boxenstopp aus. Heidfeld hatte den zur gleichen Zeit wieder losgefahrenen Rekordweltmeister Michael Schumacher im Mercedes behindert.

  • VIENNA.AT
  • Motorsport
  • Geldstrafe: Auch Heidfeld muss zahlen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen