Geflohener Häftling in Wien-Brigittenau festgenommen

Wien-Brigittenau: Festnahme von geflohenem Häftling.
Wien-Brigittenau: Festnahme von geflohenem Häftling. ©APA/Barbara Gindl (Symbolbild)
Ein geflohener Häftling wurde am Dienstag in Wien festgenommen. Ort des Geschehens war der Brigittaplatz im 20. Bezirk Brigittenau, berichtet die Wiener Polizei am Mittwoch in einer Aussendung.

Am Brigittaplatz in Wien-Brigittenau ist es zur Festnahme eines geflohenen Häftlings - er entkam 2019 aus der Justizanstalt Simmering - gekommen. Er soll mit einem gefälschten Dokument versucht haben, sich bei einem Magistratischen Bezirksamt anzumelden. Polizisten übernahmen die Amtshandlung. Der Russe hatte zwei mutmaßlich gefälschte polnische Dokumente dabei, wurde bei der Sachverhaltsdarstellung festgestellt. Er konnte seine Identität vorerst nicht glaubhaft machen und beharrte laut Polizei auf der Echtheit der Dokumente.

Festnahme von geflohenem Häftling in Wien-Brigittenau

Die Zweifel an seiner polnischen Staatsbürgerschaft vergrößerten sich, nachdem der 25-Jährige offenbar Polnisch nicht beherrschte - im Gegensatz zu einem der einschreitenden Beamten. Dieser habe den 25-Jährigen immer wieder in dieser Sprache angesprochen oder nach polnischen Speisen gefragt, erzählte Polizeisprecher Daniel Fürst der APA. Der Russe wirkte schließlich bei der Identitäsfeststellung mit. Er ist ein seit 2019 geflohener Häftling. Der Mann wurde am Brigittaplatz in Wien-Brigittenau festgenommen, die Dokumente sichergestellt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • Geflohener Häftling in Wien-Brigittenau festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen