Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

ÖGB-Vorarlberg boykottiert Festspieleröffnung

©Tony Walser
Bregenz - Aus Protest gegen die Bundesregierung wird der Vorarlberger ÖGB-Chef Loacker die Eröffnung der Bregenzer Festspiele nicht besuchen.

“Ich kann kein Gratisessen genießen, wenn ich weiß, dass die Staatskasse eigentlich leer ist”, so der ÖGB-Landesvorsitzende Norbert Loacker.

Noch vor wenigen Wochen hat er vehement den Rücktritt des Bundeskanzlers gefordert. “Ich kann jetzt nicht so tun als wäre alles eitel Wonne und gemeinsam mit dem Kanzler feiern. Das wäre scheinheilig”, begründet Loacker seinen Entschluss, der Festspieleröffnung fern zu bleiben.

Von ÖGB-Seite waren sogar größere Protestaktionen im Rahmen der Eröffnung der Bregenzer Festspiele geplant gewesen, davon hat man aber aus Rücksicht auf die kulturelle Bedeutung des Events Abstand genommen.

Quelle: Antenne Vorarlberg

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • ÖGB-Vorarlberg boykottiert Festspieleröffnung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen