Gaspistolen-Mann 10 Minuten nach Bankraub erwischt

Die Tatwaffe - eine Gaspistole und ein Teil der Beute
Die Tatwaffe - eine Gaspistole und ein Teil der Beute ©BPD Wien
Heute Früh gegen 09.40 Uhr raubte ein 53-jähriger Wiener in der Schönbrunner Straße eine Bank aus, bewaffnet mit einer Gaspistole. 10 Minuten später war sein Weg zu Ende: die Polizei nahm ihn auf der Flucht fest.

Am Morgen um 9:40 Uhr betrat der 53-jährige Reinhard G. eine Bankfiliale in der Schönbrunner Straße. Er bedrohte die 26-jährige Angestellte mit einer Pistole und forderte Geld. Mit der Beute flüchtete er dann Richtung stadtauswärts.

Durch die gute Personsbeschreibung und die sofort eingeleitete Alarmfahndung konnte der Räuber von Polizeikräften entdeckt, gestellt und nur 10 Minuten nach seiner Tat um 09.50 Uhr in der Brandmayergasse festgenommen werden.

Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Die Beute und die Gaspistole – die er noch bei sich hatte – wurde sichergestellt. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen aufgenommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • Gaspistolen-Mann 10 Minuten nach Bankraub erwischt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen