Gasleitung angebohrt: Wohnhaus in Wien-Landstraße wurde evakuiert

Nachdem in einem Wohnhaus eine Gasleitung angebohrt wurde, musste das Gebäude evakuiert werden.
Nachdem in einem Wohnhaus eine Gasleitung angebohrt wurde, musste das Gebäude evakuiert werden. ©Bilderbox.at (Sujet)
Am Donnerstagvormittag musste ein Wohnhaus in der Hießgasse in Wien-Landstraße evakuiert werden, nachdem ein Mitarbeiter einer Telekommunikationsfirma bei der Installation einer Internetleitung eine Gasleitung anbohrte.

Gegen 08.30 Uhr alarmierte ein Mitarbeiter einer telekommunikationsfirma Polizei- und Feuerwehrnotruf, nachdem er bemerkte, dass er eine im Stiegenhaus befindliche Gasleitung angebohrt hatte. Polizeibeamte evakuierten sämtliche Mieter des Gebäudes. Nachdem die Feuerwehr die Gaszufuhr der Hauptgasleitung unterbrach, konnte schließlich Entwarnung gegeben werden. Bei dem Vorfall wurden keine Personen verletzt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Gasleitung angebohrt: Wohnhaus in Wien-Landstraße wurde evakuiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen