Gasexplosion im Marchfeld: Verschlusskappe als mögliche Unglücksursache

Eine mögliche Ursache für die Explosion in Baumgarten dürfte feststehen
Eine mögliche Ursache für die Explosion in Baumgarten dürfte feststehen ©APA
Nach der verheerenden Explosion in der Erdgasstation Baumgarten in Niederösterreich, die ein Menschenleben und zahlreiche Verletzte forderte, verdichten sich Hinweise auf die mögliche Unglücksursache.
Gasexplosion im Marchfeld
Erste Details zu Opfern
Mikl-Leitner am Unglücksort
Bilder der Explosion

Der Unfall dürfte von einem neu installierten Filterseparator ausgegangen sein.

Verschlusskappe als mögliche Unglücksursache der Gasexplosion in NÖ

Die ermittelnden Behörden gehen laut dem Unternehmen davon aus, “dass die Verschlusskappe des Filterseparators das Unglück verursacht hat. Diese hatte sich gelöst und schlug mit großer Wucht gegen einen anderen Anlagenteil und hat auch diesen beschädigt.

In weiterer Folge hat sich das dabei ausströmende Gas entzündet, wodurch es an den zwei Austrittsstellen zu einem Gasbrand gekommen ist”, beschrieb GCA den mutmaßlichen Hergang. Bei der Explosion Dienstagfrüh in der Katastralgemeinde von Weiden a.d. March ist ein TÜV-Mitarbeiter ums Leben gekommen. 21 Menschen wurden verletzt.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Niederösterreich
  • Gasexplosion im Marchfeld: Verschlusskappe als mögliche Unglücksursache
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen