Gardos im Weltcup-Achtelfinale ausgeschieden

Dennoch Achtungserfolg für Gardos
Dennoch Achtungserfolg für Gardos
Für Robert Gardos ist am Samstag beim Tischtennis-Weltcup der weltbesten Spieler in Halmstad im Achtelfinale Endstation gewesen. Österreichs Nummer eins musste sich dem Japaner Koki Niwa mit 2:4 (-7,7,-6,8,-4,-5) geschlagen geben. Der 21-jährige Linkshänder überzeugte mit variantenreichem Spiel und dem Service. Gardos gelang es aber, zweimal einen Satzrückstand (zum 1:1, 2:2) wettzumachen.


Für den 36-jährigen Tiroler Gardos war es das Weltcup-Debüt, er war mit einem Gruppensieg ins Achtelfinale eingezogen.

  • VIENNA.AT
  • Wintersport
  • Gardos im Weltcup-Achtelfinale ausgeschieden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen