Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Futsal: Bundesliga-Team sucht Verstärkungen

©Post SV Wien
In der kommenden Saison wird in der österreichischen Futsal-Bundesliga erstmals auch der Hernalser Post SV vertreten sein. Nachdem in der Vorsaison der Aufstieg gelang, wollen die Wiener ab Oktober auch in der Top-Liga ihre Visitenkarte abgeben - und vielleicht sogar um den Titel mitspielen.

Der Post SV Sektion Futsal sucht noch technisch versierte Spieler ab 18 Jahren für die Kampfmannschaft. Das Team aus Hernals spielt in der kommenden Saison (ab Oktober 2010) in der Futsal-Bundesliga des ÖFB. Vereinsobmann Karl Anderl: “Wir suchen technisch starke Spieler auf allen Positionen. Routine schadet nicht. Ganz wichtig sind Disziplin und Zuverlässigkeit.” Trainiert wird zweimal pro Woche in der Postsporthalle in der Schumanngasse.

Futsal, der offizielle FIFA-Hallenfußball, entwickelt sich auch in Österreich rasant. Gespielt wird auf Handballtore – mit einem sprungreduzierten Ball und ohne Bande. Vier Feldspieler und ein Tormann pro Team stehen auf dem Feld. Es darf unbegrenzt und fliegend gewechselt werden, ein Spiel dauert zweimal 20 Minuten. Um die technische und spielerische Komponente zu fördern, werden Fouls sehr restriktiv geahndet. Das Mutterland des Futsal ist Brasilien, die Südamerikaner sind auch regierender Weltmeister. In Europa ist Spanien das Maß der Dinge.

So wird Futsal gespielt:

 

Info: http://psv-wien-sektion-futsal.businesscard.at
Post SV Sektion Futsal, Obmann Karl Anderl psvwien-sektion-futsal@aon.at

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Magazin Sport Fussball
  • Wien - 17. Bezirk
  • Futsal: Bundesliga-Team sucht Verstärkungen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen