Fund einer Fliegerbombe bei Kanalarbeiten

Symbolbild
Symbolbild ©Paul Marx / pixelio.de
22. Bezirk, 1220 Wien Donaustadt -  Donnerstagmittag wurde bei Kanalarbeiten eine 500 Kilogramm schwere Bombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Zwei Freibäder und mehrere Häuser mussten evkuiert werden.

Eine 500 Kilo schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist Donnerstagvormittag bei Kanalarbeiten in Wien-Donaustadt entdeckt worden. Nach Polizeiangaben mussten daraufhin rund 2.000 Personen bei Evakuierungen das Arbeiterstrandbad und das Bundessportbad verlassen. Auch die Bewohner mehrerer Häuser im Nahbereich des Fundortes in der Fiebrichgasse 2 waren davon betroffen.

Gefunden wurde die Bombe um 11.10 Uhr. Der Verkehr wurde großräumig umgeleitet. Die Entschärfung bzw. der Abtransport der Fundstücks erfolgt durch den Entminungsdienst des Bundeskriminalamtes (richtig). Kurz nach 16.00 Uhr waren die Bäder wieder für die Besucher freigegeben und die Sperren aufgehoben, hieß es bei der Polizei.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Fund einer Fliegerbombe bei Kanalarbeiten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen